Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft

Die Gewährleistung der Versorgung mit sicheren, hochwertigen Lebensmitteln und anderen Produkten der Biowirtschaft bleibt - nicht zuletzt angesichts der wachsenden Weltbevölkerung und der Bedrohung der landwirtschaftlich nutzbaren Areale durch den Klimawandel - eine Herausforderung globalen Ausmaßes. Der Aufbau wettbewerbsfähiger und ressourcenschonender Produktionssysteme und Lieferketten ist ebenso erforderlich, um den Übergang zu einer nachhaltigen Biowirtschaft in Europa zu ermöglichen und die Abhängigkeit von begrenzten fossilen Rohstoffen zu reduzieren.

Die Herausforderung umfasst nahezu alle thematischen Aspekte des entsprechenden Programmteils im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm. Sie legt jedoch einen deutlicheren Schwerpunkt auf die Primärproduktion. Gefördert werden Projekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Wichtige Prinzipien der Förderung sind die Verbesserung von Leistung, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit (Ressourcenschonung) der Produktionsketten sowie der Gesundheitswert und die Sicherheit biobasierter Produkte für den Endverbraucher. Im Gegensatz zum Vorläuferprogramm werden die Ökosystemleistungen bzw. die Entwicklung des ländlichen Raums stärker berücksichtigt. Querschnittsaspekte der marinen, maritimen und limnologischen Forschung werden erstmalig in diese Herausforderung integriert. Neben der klassischen EU-Projektförderung wird es auch Fördermöglichkeiten im Rahmen öffentlich-öffentliche und öffentlich-private Partnerschaften geben, die selber auch aus Horizont 2020 finanziell unterstützt werden.

Zielsetzungen/Forschungsschwerpunkte

  • Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft
  • Nachhaltige und wettbewerbsfähige Agrar- und Lebensmittelindustrien für eine sichere und gesunde Ernährung
  • Erschließung des Potentials aquatischer Ressourcen (Fischerei, Aquakultur)
  • Nachhaltige und wettbewerbsfähige Bioindustrien und Förderung der Entwicklung einer europäischen Biowirtschaft
  • Marine, maritime und limnologische Forschung

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Nationalen Kontaktstelle Lebenswissenschaften.