Der Europäische Forschungsrat - European Research Council, ERC

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) ist eine von der Europäischen Kommission eingerichtete wissenschaftsgeleitete Institution zur Förderung von exzellenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit bahnbrechenden Forschungsprojekten. Der ERC besteht seit 2007 und wird über das Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizont 2020" finanziert.

Dem Europäischen Forschungsrat liegen folgende Konzepte zugrunde:

  • Autonomie der Wissenschaft
  • Förderung von "Pionierforschung"
  • Evaluierung allein nach dem Kriterium der Exzellenz
  • Einreichung als alleinige/r Antragsteller/in möglich
  • attraktive langfristige Förderung
  • unbürokratische und transparente Verfahren

Zielsetzungen/ Forschungsschwerpunkte

Der ERC fördert eine als Pionierforschung oder Frontier Research bezeichnete grundlagenorientierte Forschung. Der Begriff Frontier Research verdeutlicht das neue Verständnis einer bahnbrechenden und visionären Forschung, bei welcher die Grenzen zwischen Grundlagen- und angewandter Forschung, zwischen klassischen Disziplinen sowie zwischen Forschung und Technologie aufgehoben werden.

Der ERC ergänzt die thematischen Bereiche des Rahmenprogramms mit Fördermaßnahmen, die es Wissenschaftler/innen erlauben, Projektvorschläge völlig themenoffen und ohne unmittelbare Anwendung durchzuführen.

Die Fördermaßnahmen des ERC richten sich an exzellente einzelne Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler jeder Nationalität, die ihr Forschungsprojekt in Europa durchführen möchten. Die "ERC Grants" ermöglichen es diesen Personen, Teams frei zusammenzustellen und bahnbrechende Forschung über mehrere Jahre finanziert zu bekommen. Es stehen sowohl Grants für jüngere (ab zwei Jahre nach PhD) als auch etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Verfügung.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite der Nationalen Kontaktstelle zum ERC.