Indirekte Kosten in Horizont 2020

Indirekte Kosten sind anteilige Aufwendungen, die einem Projekt nicht direkt zugeordnet werden können, die aber in unmittelbarem Zusammenhang mit den direkten erstattungsfähigen Projektkosten entstehen. Indirekte Kosten werden auch als Overheadkosten oder Gemeinkosten bezeichnet.

Definition

Indirekte Kosten sind nach Artikel 6.2.E der Finanzhilfevereinbarung (Grant Agreement) anteilige Aufwendungen, die einem Projekt nicht direkt zugeordnet werden können, die aber in unmittelbarem Zusammenhang mit den direkten erstattungsfähigen Projektkosten entstehen. Indirekte Kosten werden auch als Overheadkosten oder Gemeinkosten bezeichnet. Beispiele für indirekte Kosten sind:

  • Raummiete
  • Strom
  • Heizung
  • Telefongebühren
  • Versand
  • Kopierkosten
  • Reinigungsdienste
  • strukturelle Kosten und Betreuungskosten (z. B. Verwaltungspersonal, technisches Personal etc.)

Förderfähigkeit

Die indirekten Kosten werden für alle Teilnehmer durch eine Pauschale in Höhe von 25 % erstattet. Die Pauschale wird auf alle direkten Kosten gezahlt, mit Ausnahme der Ausgaben für Unteraufträge sowie Kosten für Ressourcen Dritter, die nicht auf dem Gelände des Teilnehmers genutzt werden.

Es besteht keine Option mehr, die tatsächlichen indirekten Kosten abzurechnen.